R

reichsdeutsche Kolonisten

Die Russlanddeutschen waren keine reichsdeutschen Kolonisten, sondern Bürger der Sowjetunion. Der Begriff ist von einer politischen Ideologie beeinflusst. Indem die Deutschen in der Sowjetunion von deutschen Politikern als Reichsdeutsche bezeichnet wurden, betrachteten sie diese als Teil des (deutschen) Volkes und Deutschlands.

Resignation

Den Kampf für eine Sache aufgeben, weil man ihn für aussichtslos hält. Wenn Menschen resignieren, finden sie sich mit einem bestimmten Zustand oder einer Sache ab, die sie eigentlich ablehnen.

Rehabilitation

Wiederherstellung eines früheren, gewohnten oder 'normalen' Zustands

Repressalien

Zwangsmaßnahmen

reaktionär

Reaktionär oder rückwärtsgewandt werden Menschen genannt, die sich gegen den Fortschritt stellen und mit aller Macht an althergebrachten Verhältnissen festhalten wollen. Zum Beispiel wurden Adlige, die gegen die Revolutionen um 1800 kämpften, von den Revolutionären als Reaktionäre bezeichnet. Kommunisten nannten und nennen Menschen, die sich gegen ihre Vorstellungen von gesellschaftlicher Entwicklung wandten oder wenden, ebenfalls reaktionär.

Ernst Reuter

Dieses Foto zeigt eine Ernst-Reuter-Büste in Berlin (Aufnahme von 1955).
Brodde, Deutsches Bundesarchiv
Ernst Reuter-Büste in Berlin
CC 3.0 BY-SA

Ernst Reuter (1889-1953) war ein deutscher und russlanddeutscher Politiker. Er wurde in Schleswig-Holstein geboren und trat 1912 der SPD bei. Im Ersten Weltkrieg geriet er als deutscher Soldat an der Ostfront in russische Kriegsgefangenschaft. Nach der Oktoberrevolution in Russland bekannte er sich zu den Zielen der russischen Bolschewiki unter Führung Lenins. Er wurde für wenige Monate Volkskommissar im Siedlungsgebiet der Wolgadeutschen und setzte dort den Willen der Moskauer Kommunisten mit durch.

Als in Deutschland die Novemberrevolution ausbrach, ging er Ende 1918 zurück nach Deutschland und wurde führendes Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschland (KPD). Er sagte sich 1922 von den Kommunisten los und wurde wieder sozialdemokratischer Politiker, z.B. in Berlin und Magdeburg.

Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland ging Reuter in die Türkei ins Exil. Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte er nach Berlin zurück und wurde 1947 zum Oberbürgermeister Berlins gewählt, konnte dieses Amt für ganz Berlin aber nie ausüben, weil die sowjetische Besatzungsmacht es verhinderte. Er wurde Regierender Bürgermeister von Westberlin. Weltberühmt wurde sein Hilferuf an alle freien Völker der Welt während der Blockade Westberlins durch die Sowjetunion. Er forderte darin Unterstützung und versprach, sich dem sowjetischen Druck nicht zu beugen. Er starb 1953 in Berlin.

Ratnik

russisch: Soldat, Krieger

Reussen

veraltete Schreibweise für Russen

Rayon (kyr. район)

Verwaltungsgebiet (mit einem Landkreis vergleichbar)