In einer russischen Chronik aus dem 16. Jahrhundert findet sich eine sehr deutliche Darstellung der Schlacht auf dem Peipussee. Sie wirkt fast wie ein Comic. In dieser Galerie findest du vier Bilder daraus. Auf dem ersten Bild nähern sich die beiden Heere einander. Kannst du erkennen, wer die Russen und wer die Deutschen sind?
Auf diesem Bild stehen sich beide Heere auf dem zugefrorenen See gegenüber. Die Stadt im Hintergrund könnte das am See gelegene Pskow sein. Die Stadt wurde vor der Schlacht erst von den Deutschen erobert und dann von den Russen wieder befreit.
Die Heere prallen aufeinander.
Die Russen schlagen die Deutschen in die Flucht. Am unteren Bildrand sind Deutschritter zu sehen, die im geborstenen Eis des Sees einbrechen. Das Bild über der Schlachtszene sowie der Reitertrupp mit Heiligenschein am oberen Rand der Szene deuten an, dass die Russen die Schlacht mit Unterstützung der Heiligen gewonnen haben. Diese sollen vom Himmel herab gestiegen sein, um auf Seiten der Russen in die Schlacht einzugreifen.